So 18.02. Der Mordfall Mozart - Mythen, Tatsachen, Meisterwerke - Kriminalkonzert mit Wolfgang Nieß

Klaviermusik und Krimigeschichte
Mysteriös und von Gerüchten umwoben ist bis heute Mozarts früher Tod mit gerade 35 Jahren im Jahr 1791. Bis heute wird an der Sterbeursache gerätselt, und es kursieren unzählige Mythen darüber. Auch von Mord wird gesprochen. Der Erste, der dies glaubte, war Mozart selbst, der zu seiner Frau Konstanze gesagt hatte: „Mit mir dauert es nicht mehr lange. Gewiss, man hat mir Gift gegeben!“
Doch wer oder was war Schuld an seinem frühen Tod?
Konzertpianist Wolfgang Nieß geht den Mythen und Legenden, die sich mit dieser Frage beschäftigen, auf den Grund. Er prüft die Fakten und versucht auf unterhaltsame Art, das spannend-ste kriminalistische Rätsel der Musikgeschichte zu lösen.
Natürlich werden die Hörer bei diesem kurzweiligen Kriminalkonzert von den unsterblichen Melodien Mozarts verwöhnt, die Pianist Wolfgang Nieß mit nuancenreichem Anschlag, Klangsinn und Virtuosität den Tasten entlockt.
An diesem Tag ist das Kulturgut mit Café und Museum ab 13 Uhr geöffnet.

Beginn: 17 Uhr
Eintritt: 14 €

So. 25.02. Tennenjause

Wanderung rund um Silberg und anschließend den Sonntag mit einer deftigen Haxe genießen.

Sa. 02.03. Salsa-Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene

Bei den bisher durchgeführten Workshops hat Victor uns alle mit auf die Reise genommen und uns für die erfrischenden Salsatänze begeistert. Aus diesem Grund bieten wir - vorerst zu unregelmäßigen Terminen, ab Sommer 2024 regelmäßig Salsa-Workshops an. Auf dieser Seite halten wir Sie über die atuellen Termine immer auf dem Laufenden.

17.30 Uhr - 19.00 Uhr: Salsa-Workshop für Anfänger
19.00 Uhr - 20.30 Uhr: Salsa-Workshop für Fortgeschrittene
20.30 Uhr - 23.00 Uhr: Salsa-Party für alle

Eintritt für Workshop-Teilnehmer: 10 € incl. Salsa-Party
Eintritt nur Salsa-Party: 5 €
Anmeldung für Workshops am 02.03. erforderlich unter info@mut-sauerland.de

So. 03.03. Jazz Matinee

Musikgenuss & Flying Food
Modern Jazz


Das Kölner Juno Trio, bestehend aus Philipp Hayduk (Posaune), Charly Härtel (Bass) und Joao Raineri (Drums), gründete sich 2022 und spielt im Rahmen dieser Besetzung modernen, originellen Jazz.
Inspiriert von Joris Roelofs, Nils Wogram und Mark Turner sind die Kompositionen sowohl melodische Struktur als auch Improvisationsgrundlage. Davon ausgehend entfaltet sich ein flexibler, aber dennoch intimer Sound, der durch den Einfalls-reichtum und die Interaktionsfähigkeit der drei Musiker getra-gen wird. Reduziert auf das Wesentliche mit nur Bass, Schlag-zeug und der Posaune als Melodieinstrument ist die Musik des Trios fein, spannend und hat immer das Potential, im Moment Neues entstehen zu lassen.
Zum Entrée und in den Pausen serviert das Catering-Team vom Schrabben Hof vier kleine Köstlichkeiten bestehend aus Canapés, Salat, Suppe und Süßigkeit.
Vegetarische Wünsche bitte bei der Buchung angeben.

Beginn: 11.00 Uhr
Eintritt: 19,50 € incl. Imbiss
Anmeldung erforderlich unter info@mut-sauerland.de bis zum 01.03.2024

Mi. 06.03. Erzählcafé

Kabarettistische Geschichten & handgemachte Musik
Einmal im Monat bietet sich mittwochs die Gelegenheit, im nostalgischen Café des Schrabben Hofs neben dem Duft von Kaffee und frisch gebackenen Waffeln ein humorvolles Unterhaltungsprogramm zu genießen.
In gemütlicher Atmosphäre präsentiert Edith Rasche, Kabarettistin und Autorin, mit viel Humor und einer kräftigen Prise Ironie kuriose Geschichten und Beobachtungen aus ihrem Leben.
Abwechselnd hierzu interpretiert Singer-Songwriterin Silke Assmann Lieder aus ihrer eigenen Feder. Sich selbst mit der Gitarre begleitend nimmt sie ihr Publikum mit auf eine musikalische Lebensreise - mal tiefsinnig, mal amüsant und dann wieder urkomisch.

Fr. 08.03. Pyjama-Party anl. des internationalen Frauentages

Bingo & Flying Food
Seit mehr als 100 Jahren wird der Internationale Frauentag begangen. An diesem Tag demonstrieren Frauen weltweit für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung.
Im Schrabben Hof geschieht das in Form einer Party und im Nachtgewand.
Das Motto lautet: Sich einfach mal was Gutes tun, nicht funktionieren, rumgackern, keine Kalorien zählen. Es darf gesungen, gelacht, gegessen und gespielt werden.
Das MuT-Team sorgt nicht nur für süße und deftige Betthupferl und den einen oder anderen exotischen Schlaftrunk, sondern hat als spaßige Unterhaltung ein Bingospiel mit witzigen Preisen vorbereitet. Das originellste Nachtgewand wird prämiert.

Das Frauenensemble Magic Four mit Nicole Henke, Marina Schulte und Elke Springop sorgt für Stimmung.

Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 21 € incl. Imbiss
Anmeldung unter info@mut-sauerland bis zum 6.3.

So. 10.03. Kunstausstellung, Musik und Begegnung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus

Mit diesen Aktionen beteiligt sich Mut-Sauerland gemeinsam mit der Kirchengemeinde St. Antonius Einsiedler (Silberg) an den diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 11. bis zum 24. März. Diese stehen unter dem Motto Menschenrechte für alle und zielen darauf ab, ein sichtbares Zeichen gegen Antisemitismus, Rassismus und Gewalt zu setzen.

Kunstausstellung in der Kulturkirche
Zu diesem Anlass wird es in der Kulturkirche eine Kunstausstellung der beiden Künstler Sami Gebremariam und Salim Abrar geben.
Eröffnung und Konzert
Zur Eröffnung der Vernissage am 10. März, um 17.00 Uhr singt der Ukrainische Frauenchor Chervona Kalyna

Beginn: 17 Uhr, Eintritt frei

ffnungszeiten der Kunstausstellung:
10. - 24. März: mittwochs, samstags und sonntags, jeweils von 14-17 Uhr

So. 17.03. Workshop Acrylmalerei im Rahmen der Kunstausstellung vom 10.03. bis 24.03.

Sami Gebremariam lädt zu einem Workshop "Acrylmalerei" ein. Auch Salim Abrar wird an diesem Tag anwesend sein. Der Kostenbeitrag beträgt 20 Euro, bitte mitbringen: Leinwand, Farben, Pinsel
Anmeldungen an: info@mut-sauerland.de

Öffnungszeiten der Kunstausstellung:
10. - 24. März: mittwochs, samstags und sonntags jeweils von 14-17 Uhr

Fr. 22.03. Klezmer und jiddische Lieder mit Tangoyim im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus

Das Duo Tangoyim (Stefanie Hölzle (Geige, Klarinette, Bratsche, Gesang) und Daniel Marsch (Akkordeon, Gesang) nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise durch die Welt der jüdischen Musik von der versunkenen Welt des osteuropäischen Shtetl bis ins Amerika der 1920er Jahre.

Als Imbiss gibt es kleine Leckereien aus der jüdischen Küche.

Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 19,50 € incl. Imbiss

Anmeldung bis zum 20.03. unter info@mut-sauerland.de

Sa. 23.03. Happy Flower - Pflegeaktionstag im Cultivarium

Kräuterpädagogin Gudrun Hieber bietet nicht nur Kräuterwande-rungen und Pilzexkursionen an.
Sie organisiert für das Cultivarium mit Backes und Museum-Freiland-Werkstatt die Pflegeaktionen der Kräuterbeete und Blumenfelder.
Dafür sucht sie noch Cultivarium-Fans, die Lust haben, sie zu unterstützen.
An diesen Terminen kann jeder unverbindlich teilnehmen. Beim Unkraut jäten erfährt man so einiges über Kräuter, Blumen und Sträucher. Zum Abschluss jedes Aktionstages gibt es als Belohnung ein kulinarisches Schmankerl aus dem Garten, und man kann in geselliger Runde den Tag ausklingen lassen.
Beginn ist samstags um 10 Uhr und mittwochs um 16 Uhr.
Wer mitmachen möchte, sollte sich bitte vorher anmelden unter info@mut-sauerland.de

So. 24.03. Folklore und Erzählungen mit Alexander Zindel im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus

Unter dem Motto „Heute hier, morgen dort“ begeistert Alexandre Zindel mit den vielfarbigen Klängen der sogenannten Autoharp, einem der Zitter ähnlichen Instrument und
seinem berührenden Gesang. Bei diesem Konzert nimmt er das Publikum mit auf eine wundervolle Reise mit von Herzen interpretierten Melodien von Irish Folk über Chanson, von Amerika bis Deutschland.

Beginn: 17.00 Uhr
Eintritt: frei, Spende erbeten

Mit dieser Veranstaltung endet die Kunstausstellung. Aus diesem Anlass findet das Konzert in der Kulturkirche Silberg statt

Sa. 16.03. Live@schrabbenhof

Melodic Metal Band rockt Tenne
Death Unicorn ist eine heimische Band, die sich dem Metal verschrieben hat. Gegründet wurde die Band vom Gitarris-ten Martin Segler, bekannt u.a. durch Kölsch Connection und dem Bassisten Markus Peukert. Hinzu gesellte sich die stimmgewaltige Frontfrau und Vollblutmusikerin Steffi Schürholz aus dem Singer-Songwriter Bereich. Weiter vervollständigten Gitarrist Reinhard Plogtschies und Drummer Robin Beckmann die Formation.
Mit ihren ausschließlich selbstgeschriebenen Songs erreichen die Musiker ein breites Publikum, wie ihre Auftritte beweisen. Viele Kompositionen befassen sich mit sozialkritischen Themen, teils aber auch – typisch für den Metal – mit mystischen Inhalten.
Für 2024 hat die Band sich viel vorgenommen, sie arbeitet bereits fleißig an neuen Stücken. Und davon soll in Silberg schon einiges in die Ohren des Publikums dringen.
Alle haben mächtig Bock, die Tenne zu rocken.

Beginn: 20 Uhr
Eintritt frei, Spende erbeten.
Die Veranstaltung findet in der Tenne statt.

So. 17.03. Tennenjause

Wanderung rund um Silberg und anschließend den Sonntag mit Rinder-Rouladen mit Rotkohl und Klößen genießen.

Mi. 20.03. Einladung zum 1. Kulturstammtisch in 2024

Das Projekt Kulturstammtisch dient der Sichtbarmachung und Stärkung der freien Kulturszene des Kreises Olpe. In diesem Jahr sind insgesamt drei Kulturstammtische geplant, zu denen Künstlerinnen und Künstler aller Genres sowie Veranstalter und Kultur-Initiativen eingeladen sind.
Bei diesem Termin steht u.a. die geplante Homepage der freien Kulturszene des Kreises Olpe auf dem Plan. Außerdem gibt es genügend Raum zum Kennenlernen, Austausch und Vernetzung. Bei Fragen oder Interesse gern melden bei Ulrike Wesely (mobil: 0160 96643905).
Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen über das Regionale Kultur
Programm NRW. Weitere Unterstützer dieses Projektes sind der Kreis Olpe, der LWL und private Sponsoren.

Beginn 19.30 Uhr
Ort: „Altes Feuerwehrhaus“, Repetalstraße 181, 57439 Attendorn-Helden

Mi. 03.04. Erzählcafé

Kabarettistische Geschichten & handgemachte Musik
Einmal im Monat bietet sich mittwochs die Gelegenheit, im nostalgischen Café des Schrabben Hofs neben dem Duft von Kaffee und frisch gebackenen Waffeln ein humorvolles Unterhaltungsprogramm zu genießen.
In gemütlicher Atmosphäre präsentiert Edith Rasche, Kabarettistin und Autorin, mit viel Humor und einer kräftigen Prise Ironie kuriose Geschichten und Beobachtungen aus ihrem Leben.
Abwechselnd hierzu interpretiert Singer-Songwriterin Silke Assmann Lieder aus ihrer eigenen Feder. Sich selbst mit der Gitarre begleitend nimmt sie ihr Publikum mit auf eine musikalische Lebensreise - mal tiefsinnig, mal amüsant und dann wieder urkomisch.

Sa. 13.04. Happy Flower - Pflegeaktionstag im Cultivarium

Kräuterpädagogin Gudrun Hieber bietet nicht nur Kräuterwande-rungen und Pilzexkursionen an.
Sie organisiert für das Cultivarium mit Backes und Museum-Freiland-Werkstatt die Pflegeaktionen der Kräuterbeete und Blumenfelder.
Dafür sucht sie noch Cultivarium-Fans, die Lust haben, sie zu unterstützen.
An diesen Terminen kann jeder unverbindlich teilnehmen. Beim Unkraut jäten erfährt man so einiges über Kräuter, Blumen und Sträucher. Zum Abschluss jedes Aktionstages gibt es als Belohnung ein kulinarisches Schmankerl aus dem Garten, und man kann in geselliger Runde den Tag ausklingen lassen.
Beginn ist samstags um 10 Uhr und mittwochs um 16 Uhr.
Wer mitmachen möchte, sollte sich bitte vorher anmelden unter info@mut-sauerland.de

Sa. 13.04. Live@schrabbenhof mit Ameling and Friends

Ich liebe das Leben
Unter diesem Motto präsentiert die Band ein abwechslungs-reiches Programm. Die ausschließlich deutschsprachigen Lieder stammen aus der Feder von Leadsänger Michael Ameling, Gründer und Frontmann der Band. Im Zusammenspiel mit den Ideen der anderen Bandmitglieder entsteht ein eingängiger Sound, der das Herz berührt. Die Songs beleuchten die vielfältigen Aspekte des menschlichen Lebens mit Ernst, oft aber auch mit Augenzwinkern, immer aber mit einem persönlichen, zugleich positiven Blick.
Mit unterhaltsamer Moderation führt Michael Ameling selbst durch das Konzert. Seinen Gesang begleitet er an Gitarre und Piano. Frank Sömer am Schlagzeug sorgt für einen frischen Beat. Ein besonderer Sound entsteht durch Benedikt Wüllner (Akkordeon) und Andrea Ohm (Bass und Background).
Vorverkauf über info@mut-sauerland.de oder bei den Mitgliedern der Band. Die gestaffelten Preise beziehen sich auf Schüler bzw. Erwachsene.

Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 12 € (erm. 10 €), VVK: 12 €/8 €

So. 14.04. Jazz-Matinée mit LUAH

Musikgenuss & Flying Food
Vocal-Trio mit Folk, Pop, Jazz
Mal sanftmütig und filigran, mal mit kraftvoll rockigen Elementen, mal schwebend, dann wieder geerdet, immer aber authentisch und mit ureigenem Sound präsentieren die drei Musikerinnen ihre Songs. Aus Elementen des Jazz, Singer-Songwriter-Pop vereint mit brasilianischem Tropicalismo entsteht ein ganz außergewöhnlicher, individueller Sound zwischen Lebensfreude und Sehnsucht.
Die Band mit Elsa Johanna Mohr (Vocals, Ukulele, Percussion, Composition), Lena Larissa Senge (Vocals, Synthesizer, Glo-ckenspiel, Percussion) und Ula Martyn-Ellis (E-guitar, Vocals) gewann mit ihrem 2. Album MO VI MENTO im April 2023 den Deutschen Jazzpreis in der Kategorie „Album Vocal des Jahres“.
Zum Entrée und in den Pausen serviert das Catering-Team vom Schrabben Hof vier kleine Köstlichkeiten bestehend aus Canapés, Salat, Suppe und Süßigkeit.
Vegetarische Wünsche bitte bei der Buchung angeben.

Beginn: 11 Uhr
Eintritt: 19,50 €, Reservierung bis zum 12.04. möglich

So. 14.04. MuT-Probe

Die junged Bühnenshow mit Schmackes!

Zeig dein Talent mit:

Musik, Schauspiel, Poetry Slam oder ganz eigener Kunst.

Sa 20.04. Let's Rave

It's Party-Time

So. 21.04. Wildkräutern auf der Spur

Wildkräuter begegnen einem in der Natur auf Schritt und Tritt, sie wachsen überall und jedes Jahr von neuem. In früheren Zeiten wurden Kräuter als Heilmittel, Nahrungs- oder gar Zaubermittel genutzt. Sie waren bekannt durch Kräuterhexen, spielten eine wichtige Rolle in Märchen und überlieferten Weisheiten.
Während der ca. zweistündigen Wanderung durch die Wiesen und Wälder rund um den Schrabben Hof führt Kräuterpädagogin Gudrun Hieber die Teilnehmer in die Welt der Kräuter ein. Durch Riechen, Fühlen, Schmecken werden dem Wandernden viele Wildkräuter vertraut. Gedichte, Geschichten und allerlei Lehrreiches vertiefen die Wahrnehmungen und Kenntnisse. Im Anschluss gibt es im Cultivarium eine kreative Kräuteraktion.
Eine Reservierung ist bis zwei Tage vorher möglich.

An diesen Tagen ist das Kulturgut mit Café und Museum
von 13-17 Uhr geöffnet.

Beginn 10.30 Uhr
Beitrag: 15 €

So. 21.04. Tennenjause - Suppenschlemmen

Heute raucht der Backes

Fr. 26.04. Ladiesnight - 80er-Jahre-Party

Neue Männer braucht das Land
Die Mode ändert sich, doch hat sich die Themenwelt der Frauen in den vergangenen vierzig Jahren nur wenig verändert. Es dreht sich nach wie vor um Familie, Küche, Erfolg, Figur und Klamotten - ach ja und um die Männer. Diesen Themen wollen sich die Protagonistinnen an diesem Abend widmen. Aber der eigentliche Fokus liegt auf den Hits der wilden deutschen Musikszene der 80er. Hier sollte kräftig mitgesungen werden. Leckere Knabbereien und beliebte Cocktails der 80er wie Batida Kirsch und Grüne Witwe versüßen das Programm und sorgen so sicher für eine super Stimmung.
Die besten Kostüme des Abends werden prämiert.
Mit dabei natürlich wie immer die Bar Chicken mit Ulrike Wesely, Jutta Kunze, Juliane West und Eiko Takahashi, die Kabarettistin Edith Rasche, die Sängerin Silke Assmann, die Erzählerin Tanja Schreiber und die Theater-Sketch Gruppe „Die Kabaretten“.

Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 14 €, Reservierung bis zum 24.04. möglich

Sa. 27.04. Happy Flower - Pflegeaktionstag im Cultivarium

Kräuterpädagogin Gudrun Hieber bietet nicht nur Kräuterwande-rungen und Pilzexkursionen an.
Sie organisiert für das Cultivarium mit Backes und Museum-Freiland-Werkstatt die Pflegeaktionen der Kräuterbeete und Blumenfelder.
Dafür sucht sie noch Cultivarium-Fans, die Lust haben, sie zu unterstützen.
An diesen Terminen kann jeder unverbindlich teilnehmen. Beim Unkraut jäten erfährt man so einiges über Kräuter, Blumen und Sträucher. Zum Abschluss jedes Aktionstages gibt es als Belohnung ein kulinarisches Schmankerl aus dem Garten, und man kann in geselliger Runde den Tag ausklingen lassen.
Beginn ist samstags um 10 Uhr und mittwochs um 16 Uhr.
Wer mitmachen möchte, sollte sich bitte vorher anmelden unter info@mut-sauerland.de

Sa. 27.04. Ladiesnight - 80er-Jahre-Party

Neue Männer braucht das Land
Die Mode ändert sich, doch hat sich die Themenwelt der Frauen in den vergangenen vierzig Jahren nur wenig verändert. Es dreht sich nach wie vor um Familie, Küche, Erfolg, Figur und Klamotten - ach ja und um die Männer. Diesen Themen wollen sich die Protagonistinnen an diesem Abend widmen. Aber der eigentliche Fokus liegt auf den Hits der wilden deutschen Musikszene der 80er. Hier sollte kräftig mitgesungen werden. Leckere Knabbereien und beliebte Cocktails der 80er wie Batida Kirsch und Grüne Witwe versüßen das Programm und sorgen so sicher für eine super Stimmung.
Die besten Kostüme des Abends werden prämiert.
Mit dabei natürlich wie immer die Bar Chicken mit Ulrike Wesely, Jutta Kunze, Juliane West und Eiko Takahashi, die Kabarettistin Edith Rasche, die Sängerin Silke Assmann, die Erzählerin Tanja Schreiber und die Theater-Sketch Gruppe „Die Kabaretten“.

Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 14 €, Reservierung bis zum 24.04. möglich

So. 30.04. Walpurgisnacht - Hexenevent rund um den Schrabben Hof

Es heißt, in der Nacht zum 1. Mai reiten die Hexen zum Brocken. In Silberg wandern alle Hexeninteressierten in dieser magischen Nacht rund um den Schrabben Hof.
Es werden Heilkräuter gesucht und ihre Wirkungen besprochen, Heilweine und andere Tinkturen gegen alle Wehwehchen probiert und altes Wissen über Hexenpflanzen, Aberglauben und Brauchtum vermittelt.
Ein weiterer Schwerpunkt stellt der geschichtliche Rückblick in die Zeit der Hexenverbrennung im Sauerland dar - mit Einblicken in die Hintergründe, Verhörprotokollen, mit den Namen der Verurteilten und deren Strafen.
Zum Abschluss der Veranstaltung gibt es eine Suppe, die den Körper erneuern soll (im Kostenbeitrag enthalten).
Leitung: Anita Jung

Uhrzeit: 17 - 21 Uhr
Eintritt: 20 €
Reservierung bis zum 12.04. möglich.

Sa. 04.05. Live@schrabbenhof mit Annett Kuhr und Sue Sheehan

Zwei Stimmen – ein Konzert
„Einfühlsame Melodien, intelligente Texte und großes musikalisches Können“ so beschreiben die Potsdamer Nachrichten den Auftritt dieser beiden außergewöhnlichen Künstlerinnen.
Im Mittelpunkt der Musik dieser beiden vielseitigen Liedpoetinnen steht der Gesang. Ihre Lieder lassen Bilder von Menschen und Landschaften entstehen, richten dabei den Blick auf das Wesentliche im Unscheinbaren und erzählen von großen und kleinen Bewegungen des Lebens zwischen Sehnsucht und Weite.
In der Musik finden sich Einflüsse aus Swing, Bossa, Irish Folk, Chanson und anderen Genres. Bereichert und begleitet werden die höchst einfühlsamen Songs aus eigener Feder mit vielerlei Instrumenten wie Gitarre, Klavier, Trompete, Flügelhorn, Bodhran, Bouzouki.
www.2stimmen1konzert.de

Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 14 €

Mi. 08.05. Jungpflanzenverauf

Kräuter- und Gemüsesetzlinge
An diesen beiden Terminen gibt es im Cultivarium die einmalige Gelegenheit, für alle, die ihren Gemüsegarten anlegen wollen, sich mit den unterschiedlichsten Setzlingen einzudecken und seltene Sorten zu ergattern.
Anita Jung züchtet diese in ihrer eigenen Gärtnerei vor und weiß über alle Sorten und ihren Anbau, ihre Bekömmlichkeit und Wirkung viel Wissenswertes zu erzählen.
Im Angebot sind robuste Tomaten wie sibirisches Birnchen, Harzfeuer, Ochsenherz, verschiedene „schossfeste“ Salatsorten, ganzjährig zu erntende Spinatsorten und diverse Kräuter wie Drachenkopf, russischer Estragon und mexikanischer Wegerich.
An diesem Tag ist das Kulturgut mit Café und Museum ab 14.30 Uhr geöffnet.

Uhrzeit: 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Mi. 08.05. Erzählcafé

Kabarettistische Geschichten & handgemachte Musik
Einmal im Monat bietet sich mittwochs die Gelegenheit, im nostalgischen Café des Schrabben Hofs neben dem Duft von Kaffee und frisch gebackenen Waffeln ein humorvolles Unterhaltungsprogramm zu genießen.
In gemütlicher Atmosphäre präsentiert Edith Rasche, Kabarettistin und Autorin, mit viel Humor und einer kräftigen Prise Ironie kuriose Geschichten und Beobachtungen aus ihrem Leben.
Abwechselnd hierzu interpretiert Singer-Songwriterin Silke Assmann Lieder aus ihrer eigenen Feder. Sich selbst mit der Gitarre begleitend nimmt sie ihr Publikum mit auf eine musikalische Lebensreise - mal tiefsinnig, mal amüsant und dann wieder urkomisch.

So. 12.05. Eröffnung der Trödelscheune

„Alles neu macht der Mai …“
Trödelfans lauern bereits sehnsüchtig auf den Start in die Trödel-Sommerzeit im Kulturgut Schrabben Hof, die jährlich am zweiten Mai-Wochenende mit der Wiedereröffnung der Trödelscheune beginnt. Viele „neue“ alte Trödelschätze sind bereits eingetroffen, und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.
An diesem Sonntag ist es endlich so weit:
Der Schrabben Hof und die Trödelscheune öffnen Tür und Tor für alle Besucher, die Lust auf Trödel, auf Upgecyceltes wie Etageren und Vogelbars und auf die Besichtigung der Museumsschätze haben.
Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall, denn es gibt noch mehr zu erleben.
An diesem Tag ist Oldtimer-Treckertreff und man kann im nostalgischen Café und im Biergarten Kaffee, Kuchen und Gegrilltes genießen.

Beginn: 12 Uhr

So. 12.05. Oldtimer-Treckertreff - Sternenfahrt

Am Sonntag, dem 12.05.2024, findet eine Sternfahrt von Oldtimertraktoren zum Kulturgut statt. Sammelpunkt ist der Sportplatz in 57399 Kirchhundem-Brachthausen (ab 11 Uhr bis spätestens 12 Uhr). Von dort aus fahren die Traktoren in den Ort Silberg ein, werden dort einzeln präsentiert und anschließend ausgestellt.
Möchten Sie an der Sternfahrt teilnehmen?
Infos zur Anmeldung erhalten Sie telefonisch unter 0160 3004600 oder per
E-mail unter treckertreffen.silberg@gmx.de
Der Schrabben Hof bietet ab 12 Uhr:
Trödel in der Scheune – Kulinarisches im Biergarten und im nostalgischen Café – Jungpflanzenverkauf in der Freilandwerkstatt
Veranstalter:
MuT-Sauerland e.V. – Silberger Straße 32 – 57399 Kirchhundem-Silberg
www.kulturgut-schrabbenhof.de / www.mut-sauerland.de

Mi. 15.05. Happy Flower - Pflegeaktionstag im Cultivarium

Kräuterpädagogin Gudrun Hieber bietet nicht nur Kräuterwande-rungen und Pilzexkursionen an.
Sie organisiert für das Cultivarium mit Backes und Museum-Freiland-Werkstatt die Pflegeaktionen der Kräuterbeete und Blumenfelder.
Dafür sucht sie noch Cultivarium-Fans, die Lust haben, sie zu unterstützen.
An diesen Terminen kann jeder unverbindlich teilnehmen. Beim Unkraut jäten erfährt man so einiges über Kräuter, Blumen und Sträucher. Zum Abschluss jedes Aktionstages gibt es als Belohnung ein kulinarisches Schmankerl aus dem Garten, und man kann in geselliger Runde den Tag ausklingen lassen.
Beginn ist samstags um 10 Uhr und mittwochs um 16 Uhr.
Wer mitmachen möchte, sollte sich bitte vorher anmelden unter info@mut-sauerland.de

Mi. 15.05. Jungpflanzenverauf

Kräuter- und Gemüsesetzlinge
An diesen beiden Terminen gibt es im Cultivarium die einmalige Gelegenheit, für alle, die ihren Gemüsegarten anlegen wollen, sich mit den unterschiedlichsten Setzlingen einzudecken und seltene Sorten zu ergattern.
Anita Jung züchtet diese in ihrer eigenen Gärtnerei vor und weiß über alle Sorten und ihren Anbau, ihre Bekömmlichkeit und Wirkung viel Wissenswertes zu erzählen.
Im Angebot sind robuste Tomaten wie sibirisches Birnchen, Harzfeuer, Ochsenherz, verschiedene „schossfeste“ Salatsorten, ganzjährig zu erntende Spinatsorten und diverse Kräuter wie Drachenkopf, russischer Estragon und mexikanischer Wegerich.
An diesem Tag ist das Kulturgut mit Café und Museum ab 14.30 Uhr geöffnet.

Uhrzeit: 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Mi. 05.06. Wildkräutern auf der Spur

Wildkräuter begegnen einem in der Natur auf Schritt und Tritt, sie wachsen überall und jedes Jahr von neuem. In früheren Zeiten wurden Kräuter als Heilmittel, Nahrungs- oder gar Zaubermittel genutzt. Sie waren bekannt durch Kräuterhexen, spielten eine wichtige Rolle in Märchen und überlieferten Weisheiten.
Während der ca. zweistündigen Wanderung durch die Wiesen und Wälder rund um den Schrabben Hof führt Kräuterpädagogin Gudrun Hieber die Teilnehmer in die Welt der Kräuter ein. Durch Riechen, Fühlen, Schmecken werden dem Wandernden viele Wildkräuter vertraut. Gedichte, Geschichten und allerlei Lehrreiches vertiefen die Wahrnehmungen und Kenntnisse. Im Anschluss gibt es im Cultivarium eine kreative Kräuteraktion.
Eine Reservierung ist bis zwei Tage vorher möglich.

An diesen Tagen ist das Kulturgut mit Café und Museum
von 13-17 Uhr geöffnet.

Beginn 17 Uhr
Beitrag: 15 €

Sa. 18.05. Schauspieltraining - Stimmtraining

Schnupperkurse
MuT-Sauerland bietet an drei Samstagen jeweils einen Schauspielkurs für Erwachsene ab 18 Jahre und einen für Jugendliche ab 13 Jahre an.
In spielerischer Atmosphäre führen Theaterpädagogin Ulrike Wesely (BuT) und Diplompädagogin Silvia Hillnhütter-Hoffmann in die Grundlagentechniken des Schauspiels ein. Im Fokus stehen hier Stimm-, Fantasie-, Improvisations- und Bewegungsübungen, die Mut zu mehr stimmlichem und körperlichem Ausdruck machen. Die erlernten Fähigkeiten werden dann in eigenen entwickelten Szenen und erzählten Geschichten eingesetzt, und am Ende des jeweiligen Kurses als kleine Werkshow präsentiert.
Die Kurse funktionieren unabhängig voneinander und haben unterschiedliche Schwerpunkte.

Info: 10-13 Uhr für Jugendliche, Teilnahmegebühr: 25 € inklusive Pausensnack, max. 10 Personen
15-18 Uhr für Erwachsene, Teilnahmegebühr: 35 € inklusive Pausensnack, max. 10 Personen

Sa. 25.05. Happy Flower - Pflegeaktionstag im Cultivarium

Kräuterpädagogin Gudrun Hieber bietet nicht nur Kräuterwande-rungen und Pilzexkursionen an.
Sie organisiert für das Cultivarium mit Backes und Museum-Freiland-Werkstatt die Pflegeaktionen der Kräuterbeete und Blumenfelder.
Dafür sucht sie noch Cultivarium-Fans, die Lust haben, sie zu unterstützen.
An diesen Terminen kann jeder unverbindlich teilnehmen. Beim Unkraut jäten erfährt man so einiges über Kräuter, Blumen und Sträucher. Zum Abschluss jedes Aktionstages gibt es als Belohnung ein kulinarisches Schmankerl aus dem Garten, und man kann in geselliger Runde den Tag ausklingen lassen.
Beginn ist samstags um 10 Uhr und mittwochs um 16 Uhr.
Wer mitmachen möchte, sollte sich bitte vorher anmelden unter info@mut-sauerland.de

Sa. 25.05. Live@schrabbenhof mit Solar Plexus

Night And Day
An diesem Abend widmet sich SOLAR PLEXUS den Jazzstandards und gestaltet einen stimmungsvollen Abend rund um das Thema Tag und Nacht. In ganz eigener Stilistik und mit viel Esprit vorgetragen, findet man hier Jazzklassiker aus dem Swing, Latin und Blues, mit Songs wie How High The Moon, Softly As In A Morning Sunrise, Satin Doll und Lullaby Of Birdland.
Daneben blitzt dann auch, typisch für diese Band, der eine oder andere Fusion-und Jazz-Pop Titel auf sowie Eigen-kompositionen. Neben dem Hörgenuss wartet das Team vom Schrabben Hof mit Cocktails und Fingerfood auf.
Die aktuelle Besetzung:
Ulrike Wesely: Gesang, Barbara Holfeld: Saxofon, Querflöte, Igor Lazarev: Gitarre, Philipp Hayduk: Posaune, Bernhard Misiak: Keyboard, Peter Hayduk: E-Bass, Bernd Vomhof: Schlagzeug
www.solarplexus-band.de

Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 14 €

Sa. 01.06 Schauspieltraining - Körpersprache

Schnupperkurse
MuT-Sauerland bietet an drei Samstagen jeweils einen Schauspielkurs für Erwachsene ab 18 Jahre und einen für Jugendliche ab 13 Jahre an.
In spielerischer Atmosphäre führen Theaterpädagogin Ulrike Wesely (BuT) und Diplompädagogin Silvia Hillnhütter-Hoffmann in die Grundlagentechniken des Schauspiels ein. Im Fokus stehen hier Stimm-, Fantasie-, Improvisations- und Bewegungsübungen, die Mut zu mehr stimmlichem und körperlichem Ausdruck machen. Die erlernten Fähigkeiten werden dann in eigenen entwickelten Szenen und erzählten Geschichten eingesetzt, und am Ende des jeweiligen Kurses als kleine Werkshow präsentiert.
Die Kurse funktionieren unabhängig voneinander und haben unterschiedliche Schwerpunkte.

Info: 10-13 Uhr für Jugendliche, Teilnahmegebühr: 25 € inklusive Pausensnack, max. 10 Personen
15-18 Uhr für Erwachsene, Teilnahmegebühr: 35 € inklusive Pausensnack, max. 10 Personen

Sa. 09.06.. Schauspieltraining - Improvisationsspiele

Schnupperkurse
MuT-Sauerland bietet an drei Samstagen jeweils einen Schauspielkurs für Erwachsene ab 18 Jahre und einen für Jugendliche ab 13 Jahre an.
In spielerischer Atmosphäre führen Theaterpädagogin Ulrike Wesely (BuT) und Diplompädagogin Silvia Hillnhütter-Hoffmann in die Grundlagentechniken des Schauspiels ein. Im Fokus stehen hier Stimm-, Fantasie-, Improvisations- und Bewegungsübungen, die Mut zu mehr stimmlichem und körperlichem Ausdruck machen. Die erlernten Fähigkeiten werden dann in eigenen entwickelten Szenen und erzählten Geschichten eingesetzt, und am Ende des jeweiligen Kurses als kleine Werkshow präsentiert.
Die Kurse funktionieren unabhängig voneinander und haben unterschiedliche Schwerpunkte.

Info: 10-13 Uhr für Jugendliche, Teilnahmegebühr: 25 € inklusive Pausensnack, max. 10 Personen
15-18 Uhr für Erwachsene, Teilnahmegebühr: 35 € inklusive Pausensnack, max. 10 Personen

Mi. 12.06. Happy Flower - Pflegeaktionstag im Cultivarium

Kräuterpädagogin Gudrun Hieber bietet nicht nur Kräuterwande-rungen und Pilzexkursionen an.
Sie organisiert für das Cultivarium mit Backes und Museum-Freiland-Werkstatt die Pflegeaktionen der Kräuterbeete und Blumenfelder.
Dafür sucht sie noch Cultivarium-Fans, die Lust haben, sie zu unterstützen.
An diesen Terminen kann jeder unverbindlich teilnehmen. Beim Unkraut jäten erfährt man so einiges über Kräuter, Blumen und Sträucher. Zum Abschluss jedes Aktionstages gibt es als Belohnung ein kulinarisches Schmankerl aus dem Garten, und man kann in geselliger Runde den Tag ausklingen lassen.
Beginn ist samstags um 10 Uhr und mittwochs um 16 Uhr.
Wer mitmachen möchte, sollte sich bitte vorher anmelden unter info@mut-sauerland.de

So. 15.06. Thekenkonzert mit Sound of Voice

Schon immer wurde an der Theke gesungen. Singen stärkt die Gemeinschaft. Den Chor Sound of Voice leitet Ulrike Wesely schon über 20 Jahre und freut sich auf dieses besondere Event im eigenen Haus.
Es soll kein reines Konzert werden, sondern eher ein geselliges Miteinander mit viel Musik und guter Laune. Vielleicht findet sich bei dieser Gelegenheit ein neues Chor-mitglied – gerade bei den Tenören könnte der Chor noch Verstärkung gebrauchen.
Im Handgepäck sind Popsongs wie Happy von Pharell Williams, Sir Duke von Stevie Wonder, freche Rocksongs wie We will Rock you, Swingtitel wie Hit the Road Jack oder Jazzballaden wie Smile von Charly Chaplin. Sehr praktisch ist, dass man sich bei einem solchen Auftritt das Personal sparen kann. Hier zapfen die Bässe und Tenöre, und diese freuen sich schon auf den besonderen Anlass. Begleitet wird das gut gelaunte Ensemble von Eiko Takahashi am Piano.

Beginn: 20 Uhr
Eintritt frei, Spende erbeten.

Mi. 26.06. Happy Flower - Pflegeaktionstag im Cultivarium

Kräuterpädagogin Gudrun Hieber bietet nicht nur Kräuterwande-rungen und Pilzexkursionen an.
Sie organisiert für das Cultivarium mit Backes und Museum-Freiland-Werkstatt die Pflegeaktionen der Kräuterbeete und Blumenfelder.
Dafür sucht sie noch Cultivarium-Fans, die Lust haben, sie zu unterstützen.
An diesen Terminen kann jeder unverbindlich teilnehmen. Beim Unkraut jäten erfährt man so einiges über Kräuter, Blumen und Sträucher. Zum Abschluss jedes Aktionstages gibt es als Belohnung ein kulinarisches Schmankerl aus dem Garten, und man kann in geselliger Runde den Tag ausklingen lassen.
Beginn ist samstags um 10 Uhr und mittwochs um 16 Uhr.
Wer mitmachen möchte, sollte sich bitte vorher anmelden unter info@mut-sauerland.de

Sa. 06.07. Happy Flower - Pflegeaktionstag im Cultivarium

Kräuterpädagogin Gudrun Hieber bietet nicht nur Kräuterwande-rungen und Pilzexkursionen an.
Sie organisiert für das Cultivarium mit Backes und Museum-Freiland-Werkstatt die Pflegeaktionen der Kräuterbeete und Blumenfelder.
Dafür sucht sie noch Cultivarium-Fans, die Lust haben, sie zu unterstützen.
An diesen Terminen kann jeder unverbindlich teilnehmen. Beim Unkraut jäten erfährt man so einiges über Kräuter, Blumen und Sträucher. Zum Abschluss jedes Aktionstages gibt es als Belohnung ein kulinarisches Schmankerl aus dem Garten, und man kann in geselliger Runde den Tag ausklingen lassen.
Beginn ist samstags um 10 Uhr und mittwochs um 16 Uhr.
Wer mitmachen möchte, sollte sich bitte vorher anmelden unter info@mut-sauerland.de

Mi. 03.07. Wildkräutern auf der Spur

Wildkräuter begegnen einem in der Natur auf Schritt und Tritt, sie wachsen überall und jedes Jahr von neuem. In früheren Zeiten wurden Kräuter als Heilmittel, Nahrungs- oder gar Zaubermittel genutzt. Sie waren bekannt durch Kräuterhexen, spielten eine wichtige Rolle in Märchen und überlieferten Weisheiten.
Während der ca. zweistündigen Wanderung durch die Wiesen und Wälder rund um den Schrabben Hof führt Kräuterpädagogin Gudrun Hieber die Teilnehmer in die Welt der Kräuter ein. Durch Riechen, Fühlen, Schmecken werden dem Wandernden viele Wildkräuter vertraut. Gedichte, Geschichten und allerlei Lehrreiches vertiefen die Wahrnehmungen und Kenntnisse. Im Anschluss gibt es im Cultivarium eine kreative Kräuteraktion.
Eine Reservierung ist bis zwei Tage vorher möglich.

An diesen Tagen ist das Kulturgut mit Café und Museum
von 13-17 Uhr geöffnet.

Beginn 17 Uhr
Beitrag: 15 €

Mi. 07.08. Wildkräutern auf der Spur

Wildkräuter begegnen einem in der Natur auf Schritt und Tritt, sie wachsen überall und jedes Jahr von neuem. In früheren Zeiten wurden Kräuter als Heilmittel, Nahrungs- oder gar Zaubermittel genutzt. Sie waren bekannt durch Kräuterhexen, spielten eine wichtige Rolle in Märchen und überlieferten Weisheiten.
Während der ca. zweistündigen Wanderung durch die Wiesen und Wälder rund um den Schrabben Hof führt Kräuterpädagogin Gudrun Hieber die Teilnehmer in die Welt der Kräuter ein. Durch Riechen, Fühlen, Schmecken werden dem Wandernden viele Wildkräuter vertraut. Gedichte, Geschichten und allerlei Lehrreiches vertiefen die Wahrnehmungen und Kenntnisse. Im Anschluss gibt es im Cultivarium eine kreative Kräuteraktion.
Eine Reservierung ist bis zwei Tage vorher möglich.

An diesen Tagen ist das Kulturgut mit Café und Museum
von 13-17 Uhr geöffnet.

Beginn 17 Uhr
Beitrag: 15 €

Mi. 04.09. Wildkräutern auf der Spur

Wildkräuter begegnen einem in der Natur auf Schritt und Tritt, sie wachsen überall und jedes Jahr von neuem. In früheren Zeiten wurden Kräuter als Heilmittel, Nahrungs- oder gar Zaubermittel genutzt. Sie waren bekannt durch Kräuterhexen, spielten eine wichtige Rolle in Märchen und überlieferten Weisheiten.
Während der ca. zweistündigen Wanderung durch die Wiesen und Wälder rund um den Schrabben Hof führt Kräuterpädagogin Gudrun Hieber die Teilnehmer in die Welt der Kräuter ein. Durch Riechen, Fühlen, Schmecken werden dem Wandernden viele Wildkräuter vertraut. Gedichte, Geschichten und allerlei Lehrreiches vertiefen die Wahrnehmungen und Kenntnisse. Im Anschluss gibt es im Cultivarium eine kreative Kräuteraktion.
Eine Reservierung ist bis zwei Tage vorher möglich.

An diesen Tagen ist das Kulturgut mit Café und Museum
von 13-17 Uhr geöffnet.

Beginn 17 Uhr
Beitrag: 15 €